Wandern und Pandemie

Branchenbefragung des Deutschen Wanderverbandes zum Wandertourismus im Corona-Jahr 2020

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf das Wandern und Wanderwege aus. Das ergibt zumindest die aktuelle, allerdings nicht repräsentative Branchenbefragung des Deutschen Wanderverbandes (DWV). Doch dürften sich einige Angaben mit den Erfahrungen all jener decken, die im Pandemie-Jahr selbst wandernd in der Natur unterwegs waren: So gaben in dieser nicht repräsentativen Befragung 30 Prozent an, dass vergangenes Jahr das Interesse nach Wanderwegen im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen ist, 62 Prozent gaben an, dass es angestiegen ist. Das hat sowohl Auswirkungen auf die Umwelt und führt natürlich auch zu zunehmenden Nutzungskonflikten. Zur „Branchenbefragung Wandertourismus – Sommer-und Herbstbefragung 2020 zum Wandertourismus in der Corona-Pandemie“ des DWV geht’s hier >>.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar